Klassische Hühnersuppe wie bei Muttern

Der Herbst ist da! Draußen weht der Wind und die Temperaturen fallen in den Keller. Das kann schon mal ungemütlich werden. Auf der anderen Seite ist es eine wunderschöne Jahreszeit. Goldene Blätter ziehen in der Herbstsonne ihre Runden und überall kommt kuschelige Stimmung auf. Zuhause werden dann die Decken rausgeholt und die Kerzen angezündet. Jetzt fehlt nur noch was zum Aufwärmen! Da habe ich was für dich! Mutti's klassische Hühnersuppe! Herzhaft, warm und lecker! Probiere es aus!

Pro Portion

Kalorien

813

Fett

51

Protein

54

Kohlenhydrate

34

Portionen

2 Personen

Dauer

150 Minuten

Schwierigkeit

Dauerkonsument

Schärfe

Not Hot

Zutaten

1 Frisches ganzes Hähnchen (kein Suppenhuhn)
2 Zwiebeln, grob gehackt
1 Stange Porree, in grobe Ringe geschnitten
0,5 Knollensellerie, grob gehackt
3 Karotten, in grobe Ringe geschnitten
2 Karotten, in feine Würfel geschnitten
250g Suppennudeln, z.B. Muscheln oder Buchstaben
50g TK-Erbsen
1 Handvoll Petersilie (kraus), gehackt

Gewürzregal

Salz
1 TL schwarze Pfefferkörner
1 TL Piment
1 TL Wacholderbeeren
0,5 TL Gewürznelken
5 Lorbeerblätter
1 TL Liebstöckel
1 TL Majoran
1 TL Zucker

Zubereitung

Deine Mama wird stolz auf dich sein!

  1. Als Erstes braust du das Suppenhuhn unter kaltem Wasser ab und schneidest mit einem scharfen Messer die Bürzel (Fettdrüse) ab. Das sorgt dafür, dass die Hühnersuppe am Ende schön klar ist. Lege das Huhn in einen großen Topf.
  2. Es folgen Zwiebeln, Porree, Knollensellerie und die Karotten. Einfach ab damit in den Topf.
  3. Damit deine Hühnersuppe ein wahres Geschmackserlebnis wird, gibst du als Nächstes die perfekte Gewürzmischung hinzu. Das sind: Pfefferkörner, Piment, Wacholderbeeren, Gewürznelken, Lorbeerblätter, Liebstöckel und Majoran. Ab damit in den Topf! Damit ist die perfekte Basis geschaffen. 🙂
  4. Als nächstes gießt du gerade so viel Wasser an, dass das Huhn knapp mit Wasser bedeckt ist und bringst alles zum Kochen. Lasse die Hühnersuppe für ca. 2 Stunden auf kleiner Flamme mit Deckel leicht köcheln. Falls sich zwischendurch Schaum bildet, kommt die (Überraschung!) Schaumkelle zum Einsatz. Schöpfe den Schaum hin und wieder ab, damit die Suppe nicht trüb wird.
  5. Nach Ablauf der Kochzeit nimmst du das Huhn heraus und lässt es etwas abkühlen. Dann entfernst du die Haut und zupfst du das Fleisch von den Knochen und zerteilst es in mundgerechte Stücke.
  6. Die Brühe passierst du als Nächstes durch ein feines Sieb in einen anderen großen Topf und lässt sie nochmal aufkochen.
  7. Jetzt wirfst du noch die übrigen Karotten in den Topf und lässt sie für ca. 5 Minuten leicht köcheln. Danach gibst du die Suppennudeln, das Hühnerfleisch und die TK-Erbsen hinzu und lässt alles nochmal, je nach angegebener Kochzeit der Nudeln, weiter köcheln.
  8. Schmecke die Hühnersuppe mit Salz und etwas Zucker ab und richte sie zusammen mit der frischen Petersilie auf schönen Suppentellern an.

Ab sofort heißt es: Die Hühnersuppe wie bei Dir!

Tipps

Falls du Kinder hast, solltest du die Suppe unbedingt mit Buchstaben-Nudeln zubereiten. Dann könnt ihr lustige Wörter kreieren. So macht Essen doch Spaß!

Wer eine fettärmerer Variante der Hühnersuppe kochen möchte, dem sei gesagt: Es müssen immer mehr Augen aus der Suppe heraus schauen, als hinein! 😉 Wenn du mit dieser Regel brechen möchtest, kannst du aber einfach Hühnerbrustfilet, statt eines Suppenhuhns, verwenden. Aber Obacht: Hierdurch reduziert sich die Kochzeit auf ca. die Hälfte.

Endecke mehr Geschmacksdeals

Wie findest du dieses Rezept

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.