Fruchtige Kürbissuppe mit Kokosmilch

Es ist wieder Kürbissaison! Also nichts wie ran an das Kürbisregal. Heute trifft Klassik auf Kreativität. Wir machen eine klassische Kürbissuppe mit Hokkaido-Kürbis. Aber das reicht uns noch lange nicht. Wir pimpen die Kürbissuppe kreativ mit Chili, Honig, Kokosmilch und Orangensaft. Dein Geschmackssinn wird verrückt danach sein. Und weißt du was? Die Zubereitung ist auch noch mega easy.

Pro Portion

Kalorien

392

Fett

15

Protein

8

Kohlenhydrate

54

Portionen

6 Personen

Dauer

30 Minuten

Schwierigkeit

Gelegenheitskonsument

Schärfe

Hot

Zutaten

1 Hokkaido-Kürbis (ca. 1,6 – 1,8kg), Fruchtfleisch grob gewürfelt
1 Karotte, grob gehackt
10 Kirschtomaten, halbiert
2 Zwiebeln, grob gehackt
1 Chilischote, grob gehackt
2 Knoblauchzehen, grob gehackt
50g Ingwer, grob gehackt
2 EL Honig
800 ml heißes Wasser
400ml Kokosmilch (light)
250ml Orangensaft (100 % Fruchtgehalt)
6 EL Saure Sahne
2 EL Butter
Optional: Etwas Kürbiskernöl zum Garnieren

Gewürzregal

6 TL Bio-Gemüsebrühe (Instant)
2 TL Currypulver
1 TL Muskatnuss, frisch gerieben
Salz
Pfeffer
Optional: Etwas Cayennepfeffer zum Garnieren

Zubereitung

Go Hokkaido, Go!   

  1. Stelle den Herd auf mittlere Hitze. Lasse als erstes die Butter im Topf zergehen. Sobald die Butter schaumig sprudelt, wirfst du Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Ingwer hinein und lässt alles kurz anschwitzen. Fertig ist die Basis.
  2. Nun kommt schon der Hauptprotagonist ins Spiel: Lasse den Hokkaido-Kürbis zusammen mit der Karotte und dem Currypulver kurz mit andünsten.
  3. Nun kommt der Clou: Tröpfle den Honig in den Topf und lasse ihn mit dem Gemüse ein paar Minuten karamellisieren. Deine Kürbissuppe duftet jetzt schon so unglaublich lecker! Zum Reinlegen.
  4. Das Ganze löschst du nun mit dem Orangensaft ab und lässt ihn für ca. 5 Minuten einkochen.
  5. Jetzt gießt du die Kürbissuppe erst mit der Kokosmilch und dann mit dem Wasser auf. Gieße einfach so viel Wasser hinein, bis das Gemüse leicht bedeckt ist. Das reicht völlig.
  6. Jetzt gibst du noch die Bio-Gemüsebrühe und die Tomaten hinzu. Lasse alles kurz aufkochen und stelle den Herd so ein, dass die Kürbissuppe nur noch leicht köchelt. Einen Deckel brauchst du nicht drauf legen. Die Kochzeit beträgt ab jetzt ca. 20 Minuten.
  7. Sobald deine Küchenuhr klingelt, nimmst du den Topf vom Herd und schnappst dir deinen Stabmixer. Püriere die Kürbissuppe zu einem samtig-feinen Traum.
  8. Zum Schluss erfolgt das Finetuning: Würze die Kürbissuppe mit Muskat, Salz und Pfeffer.
  9. Zum Servieren empfehle ich dir pro Portion einen EL Saure Sahne, eine Prise Cayennepfeffer und ein paar Tropfen Kürbiskernöl.

Willkommen im Himmel!

Tipps

Viele Wege führen zum gewürfelten Kürbis. Ich halbiere den Kürbis einfach, nehme mit einem Löffel die Kerne heraus und schneide beide Hälften anschließend in ca. 2cm breite Scheiben. Dann kommt Trick 17: Nimm dir einfach deinen Sparschäler und schäle die Kürbisschale direkt von den Scheiben ab. Für die Kürbissuppe würfelst du die Scheiben noch grob und das wars.

Wem in der Suppe die Wurst fehlt, sei eins gesagt: Ich habe zur Suppe noch Salsiccia-Chips gebraten (s. Fotos). Mega lecker!! Dazu einfach ein paar gute Salsiccia aus dem Kühlregal, vom Metzger deines Vertrauens oder vom italienischen Freinkostladen um die Ecke nehmen und in dünne Scheiben schneiden. Einfach ohne Fett in der Pfanne von alles Seiten kross anbraten und anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen. Vorteil: Du sparst dir eine Menge Fett.

Endecke mehr Geschmacksdeals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.