Der einzig wahre Burrito mit Hähnchen

Ich liebe die Tex-Mex-Küche! Und noch viel mehr liebe ich Burritos! Wenn ich mal überhaupt nicht weiß, was ich essen möchte: Burritos gehen immer! Mittlerweile traue ich mich schon in gar kein Burrito-Restaurant mehr, denn selbstgemacht schmecken sie einfach am besten. Heute teile ich mit euch mein persönliches Geheimrezept für Burritos mit Hähnchen. Ich wage es mit der Tradition zu brechen, Burritos mit Reis zu füllen. Sie kommen dafür mit meiner würzigen Guacamole, meiner feurigen Tex-Mex-Mischung, krossen Hähnchen und knackigen Salat daher und schmecken zusammen mit Sauer Sahne und Cheddar einfach unglaublich gut! Überzeug dich selbst!

Pro Portion

Kalorien
Fett
Protein
Kohlenhydrate
Portionen

6 Personen

Dauer

30 Minuten

Schwierigkeit

Dauerkonsument

Schärfe

Xtra Hot

Zutaten

6 Weizen-Tortillas
400g Hähnchenbrustfilet, in lange Steifen geschnitten
1 Paprika, in feine Streifen geschnitten
1 große Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 Habanero, fein gehackt
1 Dose Kidneybohnen, abgebraust
1 kleine Dose Mais, gesiebt
3 EL Tomatenmark
1 Schuss Wasser
4 EL Olivenöl
0,25 Zitrone, frisch gepresst
200g Cheddar, frisch gerieben
1 Handvoll Kirschtomaten, halbiert
1 Handvoll Jalapeños aus dem Glas
1 Handvoll frischer Koriander, grob gehackt
100g Feldsalat oder Rucola, gewaschen
200g Saure Sahne

Special Guest: Würzige Guacamole

Gewürzregal

0,5 TL Cayennepfeffer
3 TL Kreuzkümmel
3 TL Paprikapulver
2 TL Oregano
Pfeffer aus der Mühle
2 TL Salz
1 TL Zucker

Zubereitung

Hast du alles parat? ¡Aquí vamos!

  1. Erhitze als erstes das Öl in der Pfanne bis es richtig heiß ist und brate das Hähnchen scharf an bis es eine schöne braune Farbe bekommen hat und kross ist. Das wird ein wenig dauern, die Geduld wird sich aber auszahlen. Falls das Hähnchen zu viel Wasser lässt, dann gieße es zwischendurch mal ab und gib noch mal einen Schuss Öl in die Pfanne.
  2. Jetzt würzt du das Hähnchen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und schärfst es mit Cayennepfeffer. Die Gewürze röstest du noch kurz mit an und nimmst alles aus der Pfanne und stellst es, z.B. in einem tiefen Teller, beiseite. Hebe den Bratensaft auf!
  3. Nun kommt neues Öl in die Pfanne. Darin schwitzt du die Zwiebel, den Knoblauch und die Habanero kurz an und wirfst die Paprika mit dazu. Das Ganze lässt du jetzt kurz schmoren.
  4. Salbe das Gemüse mit Kreuzkümmel und Oregano. Schwupp di Wupp …einen Schuss Wasser dazugeben. So verteilen sich die Gewürze am Besten.
  5. für die wahre Tex-Mex Mischung gesellen sich jetzt Bohnen, Mais und Jalapenos mit in die Pfanne. Die müssen nicht mitgarne, sondern nur heiß werden.
  6. Am Ende würzt du die holde Mischung mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitrone.
  7. Die Symbiose erfolgt: Gib das Hähnchen samt Bratensaft zu deiner Tex-Mex Mischung und lasse es zusammen kurz verweilen.

Zeit, das Ganze in einen Burrito zu verwandeln.

  1. Wärme die Weizen-Tortillas auf. Ob Mikrowelle, Pfanne oder Ofen…hauptsache sie werden warm.
  2. Bestreiche die Weizen-Torillas mit Guacamole .
  3. Fülle den Tortilla mit dem saftigen Salat. Darauf gibst du zwei gute Esslöffel deiner Tex-Mex Mischung. Streue den Käse darüber und gib einige Tupfen saure Sahne darauf.
  4. Jetzt geht es ans Falten. Zuerst klappst du die untere Seite ein Stück nach oben. Dann schlägst du die Seiten ein (jeweils von rechts und links zur Mitte). Jetzt rollst du das Ganze zum offenen Ende. Schon begegnet dir ein super Burrito.

Burrito – I love you.

Tipps

Willst du es noch aromatischer? Dann kannst du das Hähnchen auch grillen. Die Grillaromen machen den Burrito noch grandioser.

Du warst in drei Supermärkten und hast keine Habanero bekommen? Kein Ding! Schnappe dir frische Chilischoten. Das bringt ebenfalls den Gaumen zum Lodern.

Wenn du ein komplettes Gericht zaubern wilst, eignet sich Reis als perfekte Beilage.

Endecke mehr Geschmacksdeals

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.