Scharfes Chili con Carne mit Geheimzutat

Chili con Carne kennt jeder! Pures Soulfoud. Man verkupple Hackfleisch, Tomaten und Chili mit roten Bohnen und Mais. Ein Klassiker auf jeder Party. Meine Chili con Carne ist nichts für schwache Nerven: Damit das Gericht seines Namens auch würdig ist, greifen wir heute zu Habaneros, Jalapeños und Cayennepfeffer. Und schnappen uns eine Geheimzutat...Es wird Xtra hot!

Pro Portion

Kalorien

761

Fett

45

Protein

43

Kohlenhydrate

38

Portionen

4 Personen

Dauer

30 Minuten

Schwierigkeit

Gelegenheitskonsument

Schärfe

Xtra Hot

Zutaten

600g Hackfleisch, hier vom Rind
2 Spitzpaprika, in Ringe geschnitten
1 Zwiebel, grob gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst
6 Kirschtomaten, in Scheiben geschnitten
1 Handvoll Jalapeños, aus dem Glas
1 Habanero, grob gehackt
1 Dose rote Bohnen (nicht abgetropft)
1 kleine Dose Mais, abgetropft
1 Topf Saure Sahne
50g Cheddar, gerieben
3 EL Tomatenmark
1 EL Olivenöl
0,5 Zitrone, frisch gepresst
Geheimzutat: 2 Stücke dunkle Schokolade (mit 85% Kakaoanteil)

Gewürzregal

3 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle (ordentlich viel)
4 TL Kreuzkümmel
4 TL Paprikapulver
2 TL Oregano
2 TL gemahlener Koriander
1 TL Cayennepfeffer

Zubereitung

Nach diesem Chili fängst du an spanisch zu sprechen!

  1. Ärmel hoch und ran an den Herd! Das Öl erhitzt du im Topf auf mittlerer Hitze und dünstest darin für ein paar Minuten Paprika, Zwiebeln, Knoblauch und Habanero an.
  2. Nun drehst du die Hitze auf volle Pulle und wirfst das Hackfleisch hinein. Das möchte nämlich unbedingt krümelig angebraten werden.
  3. Es soll nicht sophisticated werden: Darum schüttest du jetzt einfach alle Gewürze rein und lässt sie kurz mit anschwitzen. Es fängt garantiert an, köstlich zu duften!
  4. Um das Tomatenmark kurz mit anzurösten, schaufelst du im nächsten Schritt eine freie Stelle im Topf. Das Tomatenmark hat auf dem Topfboden so genug Raum, sein Aroma voll zu entfalten. Anschließend einfach unterrühren.
  5. Jetzt kommen die Kidneybohnen direkt aus der Dose mit Saft in den Topf. Die Stärke im Saft gibt dem Chili eine perfekte “klebrige” Bindung, um es z.B. in Taco Shells zu füllen.
  6. Dazu kommen jetzt noch Mais, Jalapeños und die Tomaten. Der Saft der Tomaten sollte für ausreichend Flüssigkeit sorgen. Je nach Bedarf, kannst du noch einen Schluck Wasser hinzugeben.
  7. Die Petersilie rührst du einfach unter. Das sieht gut aus und schmeckt nebenbei auch noch gut!
  8. Im Grand Finale kommt die Geheimzutat ins Spiel: Die dunkle Schokolade. Du wirst es schmecken! Es ist unbeschreiblich gut! Lass das Ganze kurz einkochen und fertig!
  9. Das Chili richtest du zum Schluss noch mit sauerer Sahne und Cheddar an.

Hot! Hot! Hot!

Tipps

Zum Chili passen sooo viele Dinge. Wickle es in Tortillas ein und mache ein Burrito draus, serviere es mit Reis, drapiere es, wie in den Bildern, in Taco Shells, genieße es mit Fladenbrot oder Baguette und und und!

Schmeißt du ne Sause? Bereite einfach mehr davon in einem großem Topf am Vortag zu! Deine Freunde werden es lieben!

Endecke mehr Geschmacksdeals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.