Originale US Meatballs in scharfer Tomatensauce

Ich habe euch etwas aus den Staaten mitgebracht! Während meines Auslandsemesters in Colorado war ich des Öfteren bei meinen amerikanischen Freunden Football schauen. Dazu gab es immer original amerikanisches Essen. Eines Sonntags hieß es: "We will serve you the best Meatballs you have ever seen!" Und an dem Versprechen war was dran. Ich wollte es zuhause unbedingt nachmachen und habe das Originalrezept mit nach Deutschland importiert. Typisch Amerikanisch: Es wird ein bisschen scharf und Weißbrot und Ketschup spielen bei dem Gericht natürlich auch eine wichtige Rolle!

Pro Portion

Kalorien

532

Fett

32

Protein

32

Kohlenhydrate

29

Portionen

4 Personen

Dauer

45 Minuten

Schwierigkeit

Dauerkonsument

Schärfe

Hot

Zutaten

Für die Meatballs

500g gemischtes Hackfleisch
1 Zwiebel, halbiert
2 Knoblauchzehen, gepellt
2 Scheiben weißes Toastbrot ohne Rand
50g Parmesan vom Stück
1 Ei
1 Handvoll glatte Petersilie
1 EL Ketschup
1 TL Senf
1 EL Olivenöl

Für die Tomatensauce

500g Passierte Tomaten
1 Dose gehackte Tomaten
100ml Milch (fettarm)
1 EL Ketschup
1 Zwiebel, sehr fein gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 Chilischote, in feine Ringe geschnitten
1 Handvoll Basilikum, fein gehackt
1 EL Aceto Balsamico
1 EL Olivenöl

Gewürzregal

Für die Meatballs

1,5 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 TL Paprikapulver
1 TL Cayennepfeffer

Für die Tomatensauce

1 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Oregano
1 TL Thymian

Zubereitung

Ein Traum für alle Hackliebhaber! Let’s get wasted!

Anders als in Deutschland wirfst du nicht alle Zutaten für die Hackbällchen in eine Schüssel und knetest sie durch. Heute soll es schließlich US Meatballs geben und da gehen wir ganz speziell ran.

  1. Jetzt werden Tatsachen geschaffen! Du kümmerst dich als erstes im das, was die Meatballs so unverwechselbar lecker macht: Die originale Würzmischung. Hole dir einen Mixer und wirf Zwiebel, Knoblauch, Toastbrot, Parmesan, Ei, Ketschup, Senf und die Gewürze rein und mixe alles kurz durch. Achtung: Mixe die Masse nicht zu lang. Die Masse soll stückig bleiben.
  2. Erst jetzt kommt die Schüssel ins Spiel. In ihr knetest du gewissenhaft das Hackfleisch, die Gewürzmasse und die Petersilie zu einem saftigen Hackteig und formst daraus kleine Bällchen. Bei mir wurden es glatte 20 Stück. Die Bällchen sollen maximal so groß werden, dass sie mit einem Happs in deinem Mund verschwinden können.
  3. Nun erhitzt du das Öl in einer Pfanne und brätst die Meatballs vorsichtig kurz rundherum scharf an. Sie müssen in keinem Fall durchgegart werden, sondern wollen nur ein bisschen Farbe bekommen. Anschließend nimmst du die Meatballs heraus und stellst sie beiseite.
  4. Die Pfanne bleibt da wo sie ist, die Hitze reduzierst du aber nun ein wenig. Gib einen Schuss neues Öl in die Pfanne schwitze darin kurz Zwiebeln, Knoblauch und Chili an.
  5. Es folgen nun die passierten und gestückelten Tomaten, die du aufkochen lässt.
  6. Diese wunderbar rot leuchtende Tomatensoße bekommt jetzt die original amerikanische Würze: In der Schlange stehen Oregano, Thymian, Basilikum, Salz, Pfeffer, Balsamico Aceto, Ketschup und Milch. Alles rein damit!
  7. So gut wie fertig! Jetzt kommen die Meatballs inkl. des Bratensafts wieder zurück in die Pfanne. Deckel drauf und einfach nur noch 30min auf niedriger Hitze ziehen lassen.

So awesome! So delicious! Enjoy it!

 

Tipps

Zu den Meatballs gehört ganz klassisch Pasta in Form von Spaghetti oder Makkaroni. Aber auch pur lassen sie sich genießen. Wer experimentierfreudig ist, versucht es mal mit einfach gekochtem Bulgur – ein wahrer Geheimtipp. Die Amis werden es dir verzeihen.

Wenn du die Meatballs optisch ein wenig pimpen möchtest, dann serviere sie einfach mit ein paar frischen aufgeschnittenen Tomaten, frisch gehobeltem Parmesan und ein wenig von den Kräutern.

Endecke mehr Geschmacksdeals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.